DIE TÜTEN VOM KOCHHAUS SIND DA!

DIE TÜTEN VOM KOCHHAUS SIND DA!

„Was wollen wir denn heute eigentlich essen? Und müssen wir dafür noch einkaufen gehen?“

Als noch relativ frisch gebackene Eltern wollten mein Freund und ich es uns etwas einfacher machen und entschieden uns vor ein paar Wochen dafür, ein Abo beim Kochhaus auszuprobieren.

Die Kochhaus Filialen in Hamburg und Berlin kann man als begehbare Kochbücher bezeichnen, denn die Lebensmittelgeschäfte sind nicht nach Warengruppen, sondern nach Rezepten sortiert – gegliedert nach Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen für jeweils zwei, vier oder mehr Esser. Die Auswahl der knapp 20 Rezepte wird regelmäßig aufgefrischt und an den einzelnen Tischen mit den Kochzutaten sind große Tafeln aufgehängt, die auf einen Blick zeigen, was genau für das Rezept benötigt wird.
Damit das heimische Kocherlebnis von Erfolg gekrönt ist, bekommt man zudem die Schritt-für-Schritt-Kochanleitung in Bildern mit nach Hause.

Und für Hobbyköche wie meinen Freund und mich, die es noch bequemer haben möchten und sich den Weg zum Kochhaus sparen wollen, gibt es praktischerweise das Kochhaus Abo.

Das funktioniert so: Wir suchen uns online zwei Gerichte pro Woche aus und bekommen die Zutaten plus Anleitung dann immer donnerstags nach Hause geliefert. Tüte auspacken und sich beim Kochen auf die Anleitung verlassen. Wir konnten uns z.B. „Mango-Hühnchen mit Pak Choi, schwarzem Sesam und Jasmin“, „Knusprige Entenbrust mit gebackenem Hokkaidokürbis und Ingwer-Orangen-Soße“, „Wasabi Risotto mit Räucherlachs und Orange“ oder „Aprikosenköfte mit Babyspinat“ einverleiben.

Bisher waren alle fertigen Gerichte sehr schmackhaft und wir sind recht zufrieden mit unserem Abo.
Ihr möchtet mehr über das Kochhaus erfahren, euch die aktuellen Rezepte anschauen oder vielleicht für einen Kochkurs in einer der Filialen anmelden? Dann werft einen Blick auf die Kochhaus Website.

Es gibt 1 Kommentar

Add yours