DIY: MOBILE MIT FISCHEN

DIY: MOBILE MIT FISCHEN

Seit zwei Monaten bin ich glückliche Mama und der kleine Herr hat mein Leben ganz schön auf den Kopf gestellt – im denkbar positivsten Sinne.

Mein süßer Mitbewohner scheint sich in seinem neuen Zuhause recht wohlzufühlen und es hat mir viel Freude gemacht, die Babyecke für ihn bunt und fröhlich zu gestalten. Einen „Traum in Hellblau“ oder Bärchen in zigfacher Ausführung wird man bei mir vergeblich suchen, da ich eher ein Freund von knalligen Farben im Kinderzimmer bin. Meine Lieblingsfarbe ist „Bunt“ – und so sollte auch das Mobile aussehen, das ich als Blickfang über dem Babybett aufgehängt habe.

Materialien:

+ buntes Papier
+ Schere
+ Kleber
+ Gummifaden
+ Nadel
+ dünne Holzstäbe

Nach ein wenig Kritzelei entschied ich mich schließlich für zwei verschiedene Formen, die ich auf das bunte Papier übertrug. Insgesamt „schwimmen“ 15 Fische in meinem Mobile, wobei ich die runderen Fische zweifarbig gestaltete und die dünnen Fische schlicht Rot ließ.

Für die Aufhängung hatte ich zunächst dünnen Nylonfaden besorgt, doch ich musste feststellen, dass die Papierfische dafür zu leicht sind und der Faden nicht straff blieb. Als bessere Alternative kann ich euch „Gummifaden“ (Stretch Magic) empfehlen, den ich – ebenso wie die dünnen Holzstäbe – bei Modulor fand.

Ich legte mir die Fische in der gewünschten Anordnung zurecht und fing mit dem Auffädeln an. Das Austarieren der einzelnen Elemente hat dann doch seine Zeit beansprucht, doch schließlich war alles im Gleichgewicht und ich konnte das fertige Mobile an seinen Platz über dem Babybett anbringen.

Da die verwendeten Materialien insgesamt kaum Gewicht haben, bewegt sich das Mobile schon beim leichtesten Windhauch. Mit dem Gerhard Richter Poster  („Seestück“ von 1970) im Hintergrund, das ich mir bei seiner Ausstellung in der Neuen Nationalgalerie gekauft habe, sieht es dann fast so aus, als würde ein Schwarm bunter Fische im Meer schwimmen. Dieser Anblick nach dem Aufwachen am Morgen ist ausgesprochen nett und erfreut hoffentlich nicht nur mich, sondern auch den Herrn Sohnemann.

Die wunderbare „Bird House Lampe“ habe ich übrigens im Etsyshop von LES PAPILLONS DE NUIT gekauft und sie auf einen Ast gesetzt, den ich aus dem letzten Dänemarkurlaub mitgebracht habe.

 

Es gibt 11 Kommentare

Add yours
  1. martina

    OH WIE SCHÖN!
    herzlichen Glückwunsch!!! das ist ja wunderbar!
    Dein Mobilé ist ganz entzückend geworden. das wird dem kleinen mann bestimmt noch viel Freude machen!
    Das mit dem „bunt“ find ich süß, ich bin ja irgendwie bei meinen Kindern und meinen Produkten auch immer eher bunt. Im sonstigen Leben gar nicht, aber für Kinder finde ich immer, dass bunt einfach lustig und fröhlich ist, so wie die Kinder eben auch!

    Euch beiden alles Gute und eine wundervolle gemeinsame Zeit!
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Martina.

  2. Svenja

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
    Obwohl wir uns schon ewig nicht gesehen habe, habe ich geahnt, dass bei euch Nachwuchs unterwegs ist.
    Ich wünsche kleinen Familie alles Gute! :)

  3. Catrin

    Danke Martina und bunte Grüße nach Hamburg!

    @Svenja: Stimmt – mit dickem Bauch hast du mich gar nicht gesehen Svenja :)
    Ich freue mich über deine Glückwünsche und vielleicht bis demnächst mal wieder auf einen Kaffee oder so.
    Liebe Grüße
    Catrin

    Vielen Dank Lotte!

    Hab lieben Dank Mareike und Grüße zurück!

  4. meisenleben

    Wie schööön! Herzlichen Glückwunsch. Auch wenn wir uns nicht richtig kennen (zwei-dreimal bei den Etsy labs und Lederarmbandtausch), hab ich mich gefragt wo du steckst. Das ist eine tolle Nachricht. Als wir uns das letzte mal sahen, war ich gerade mit meinem 2. Kerlchen schwanger. Ja, du hast Recht: das Leben wir reicher um etwas, von dem man vorher nicht wußte, dass es existiert und das macht GLÜCKLICH :)
    Also nun heißt es: basteln für’s Kinderzimmer, nähen für den kleinen Mann und bald macht ihr das gemeinsam. Mein Großer hat heute zum ersten mal einen Menschen gemalt: mich. Da ist auch ein tolles Gefühl. Also, alles Gute aus der Nachbarschaft (oder iste s nicht mehr P’berg?) und solltest du noch „Muddi-Tipps“ benötigen einfach anfragen.
    Und ich freue mich über den Zusatz in deinem Blog: Baby (DIY). Danke für die Mobilé-Anleitung.

Es gibt 1 Kommentar