KOFFERMÖBEL

KOFFERMÖBEL

Koffer sind anscheinend nicht nur zum Verreisen da, sondern können auch ganz wunderbar als ansprechende Einrichtungsgegenstände genutzt werden. Davon haben mich folgende Designer überzeugt.

Hätte ich ein kleines schönes Köfferchen im Hausrat, würde ich direkt einen Nachbauversuch von Lotty Lindemans „Tassenkast“ starten. Irgendwie musste ich beim ersten Hinsehen an die fantastischen Schubladen-Kreationen von Franziska Wodicka denken.

Erik de Nijs bleibt dem eigentlich Sinn und Zweck eines Koffers bei seinem „Suited Case“ zwar treu, doch mit ein paar Handgriffen lassen sich die einzelnen Stücke zu einem Sofa kombinieren, auf dem es sich ganz bequem warten lässt, wenn das Flugzeug oder der Zug mal wieder Verspätung hat.

Das in Wien und Istanbul beheimatete Maybe Design verleiht alten Hartschalenkoffern mit dicken bunten Polstern und Chrombeinen ein neues Leben als Lounge-Sessel.

The „Sitbag“ chair and ottoman from Maybe Design is made by setting a classically styled hard-top case on steel legs.

(Pictures via Lotty Lindeman, Nieuwe Heren, Maybe Design)

Es gibt 3 Kommentare

Add yours

Es gibt 1 Kommentar