NENNT MICH EMILY ERDBEER

NENNT MICH EMILY ERDBEER

Im Moment vergeht eigentlich kein Tag, an dem ich mir die kleinen süßen roten Früchte nicht einverleibe. Ob direkt aus der Schale in den Mund, zur Erdbeermilch gemixt, als fruchtiges rotes Extra im kontrastierendem grünen Salat, in gefrorener Form oder als leckeres Törtchentopping … Erdbeeren haben Hochsaison und das macht mich froh.

Und da sich Erdbeeren in den verschiedensten Variationen genießen lassen, kommt auch ganz bestimmt keine Langeweile auf.
Hier einige meiner liebsten Erdbeer-Verwendungszwecke:

So einfach kann es sein: Erdbeeren mit Milch mixen und fertig ist die leckere Erfrischung. Wenn die Früchte zu Beginn der Saison noch etwas Extra-Süße vertragen können, dann greife ich gerne auf einen Löffel Honig zurück.

Obst im Blattsalat ist vielleicht nicht jedermanns Sache, doch ich schnippel mir gerne einen fruchtigen Kontrast ins Grün. Ein wenig Erdbeermarmelade im Balsamico-Öl-Dressing rundet das Ganze ab. Besonders an heißen Sommertagen eine gesunde und schmackhafte Abendbrot-Alternative.

Bei dem ansprechendem Titelbild war die Entscheidung zum Kauf des Sweet Paul Magazins schnell gefällt und ich kann mich den zahlreichen Lobpreisungen auf anderen Blogs und Webseiten nur anschließen: Wirklich gelungen!
Sweet Paul gibt es ab nun 4x pro Jahr in den deutschen Zeitschriftenregalen zu erspähen und bisherige Ausgaben in Englisch könnt ihr euch auch online ansehen.


Ich habe im Heft eine gefrorene Erdbeervariante ausfindig machen können. Da ich allerdings nicht mehr die vom Rezept geforderten 1 kg Erdbeeren parat hatte, rechnete ich auf 300 g runter und mischte den pürierten Beeren die Mischung aus Zitronensaft und Zucker unter. Das Ganze dann einfach in Eisformen umfüllen und ab ins Gefrierfach.
In der Hoffnung auf einen fantastischen und heißen Sommer entschied ich mich, zusätzlich zum beerigen Speiseeis auch kleine Augenschmankerl für kühle Drinks in Form von herzigen Eiswürfel zu machen.

Für die Mini-Küchlein griff ich auf ein Rezept zurück, dass ich bereits vor längerer Zeit für den Etsy Blog rausgesucht hatte. Zutatenliste und die genaue Anleitung findet ihr hier.

Habt ihr denn ein Erdbeeren-Rezept für mich, das ich unbedingt ausprobieren sollte? Darüber würde ich mich wirklich freuen!

Es gibt 1 Kommentar

Add yours

Es gibt 1 Kommentar